Betriebssport in der AOK Arena Schorndorf

Gemeinsam sportlich aktiv: Fried Kunststofftechnik nutzt die AOK Arena Schorndorf für Betriebssport und BGM

Die Fried-Kunststofftechnik GmbH aus Urbach startet ein gemeinsames Sportangebot für seine Mitarbeiter/-innen und nutzt hierfür die AOK Arena Schorndorf. Dieses richtet sich sowohl an das Personal in der Produktion als auch in der Verwaltung. Am Stammwerk in Urbach beschäftigt das Unternehmen derzeit 250 Personen, davon 22 Azubis.

Früher gab es bereits eine FRIED-Fußballmannschaft, die regelmäßig an Hobby-Turnieren teilnahm. In den letzten beiden Jahren wurden die gemeinsamen Aktivitäten immer seltener, da es keinen verantwortlichen Ansprechpartner für den Betriebssport gab. Diese Funktion wurde jetzt wieder vergeben: Sebastian Schmid (Auszubildender zum Industriekaufmann) kümmert sich nun um die interne Koordination: „Die Idee, das Team wieder ins Leben zu rufen, besteht schon seit längerem. Wir freuen uns nun sehr auf die ersten gemeinsamen Sporteinheiten in der AOK Arena Schorndorf.“ 

Eine wesentliche Initialzündung dazu erfolgte bei einem Azubi-Aktionstag im Rahmen der Betrieblichen Gesundheitsförderung (BGM). Dieser fand im März in enger Kooperation mit der AOK Ludwigsburg-Rems-Murr statt. Im Anschluss an das bunte Sport-Programm erhielt jeder der drei Jahrgänge einen Gutschein zur kostenlosen Nutzung der AOK Arena. Ursula Sandholzer, BGM-Expertin der Gesundheitskasse, erläutert den Hintergrund: „Wir wollen die Teilnehmer dazu zu motivieren, nach dem Aktionstag gemeinsam am Ball zu bleiben. Die von der McArena GmbH gesponserten Gutscheine sind dafür eine willkommene Starthilfe.“

Wieso die Firma Fried den Betriebssport fördert und welche Ziele damit erreicht werden sollen, verrät Adelheid Fauth, Personalreferentin und Ausbilderin des Unternehmens: “Im Vordergrund steht für uns zunächst einmal die Gesundheit der Mitarbeiter. Gemeinsame Sportaktivitäten sind hierfür ein Baustein und ich freue mich, dass dieses Angebot so gut angenommen wird. Darüber hinaus ist auch das Team-Building ein wichtiger Aspekt. Wir sind davon überzeugt, dass Betriebssport dazu beitragen kann, dass Mitarbeiter sich näherkommen und Abteilungen besser miteinander vernetzt werden.“

Bei den ersten Einheiten wurde Fußball gespielt. So konnten sich die Fried-Kicker als Team wieder neu zusammenfinden und auf ein regelmäßiges gemeinsames Training verständigen. Sebastian Schmid zu den weiteren Maßnahmen: “Neben dem Fußballtraining bestehen bereits Überlegungen, auch die anderen Sportarten anzubieten, die rund um die AOK Arena stattfinden können wie Volleyball, Fitnesskurse oder Badminton.“  

Betriebssport Soccerhalle Schorndorf

Betriebliches Gesundheitsmanagement mit der AOK Ludwigsburg-Rems-Murr

Als Partner für Gesundheit im Unternehmen bietet die AOK – Die Gesundheitskasse Ludwigsburg-Rems-Murr ihren Firmenkunden ihr gesamtes Know-how und ihre langjährige Erfahrung im Gesundheitsmanagement. Betriebliches Gesundheitsmanagement gewinnt an Bedeutung. Im Zuge der demografischen Entwicklung sind Belegschaften heutzutage immer älter. Unternehmen setzen auf die Erfahrung ihrer langjährigen Mitarbeiter, die möglichst lange fit sein sollen. Gleichzeitig ist es nicht mehr so einfach wie noch vor einigen Jahren, geeignete Nachwuchskräfte zu finden. Viele Arbeitgeber müssen inzwischen intensiv um Auszubildende und junge Facharbeiter werben.

Informieren Sie sich über die umfangreichen Angebote der AOK Ludwigsburg-Rems-Murr für BGM und betriebliches Gesundheitsmanagement unter www.aok-business.de oder lassen Sie sich persönlich beraten. Ihre Ansprechpartnerin im Rems-Murr Kreis ist Frau Ursula Sandholzer 07181 4745-433 ursula.sandholzer@bw.aok.de

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 6.